Wandern

Runde um die Alster

Zugegeben. Eigentlich eher ein Spaziergang als eine Wanderung. Aber ich war nach diesem Winter ein wenig aus dem Training. Und mir fiel auf, dass ich bei meinen Spaziergängen an der Alster meist nur das westliche Ufer besuchte. Was unter anderem daran lag, dass ich den Abschnitt an der “Schönen Aussicht”, wo der Alsterpark aufgrund der dichte Bebauung unterbrochen ist und den Besucher zwingt, ein Stück Straße zu laufen. Unterm Strich hatte ich den Straßenabschnitt allerdings deutlich länger in Erinnerung, als er tatsächlich ist.

Start und Ziel meiner Runde um die Außenalster war die Bushaltestelle “Harvestehuder Weg” der Linie 19. Von dort bin ich durch den Eichenpark auf den Rundweg gelangt, der als Fuß- und Radweg einmal um die komplette Außenalster führt. Mit Ausnahme eben der Straße “Schöne Aussicht”, jener kurzen Strecke ohne jegliche Blickmöglichkeit auf die Alster. Ansonsten gibt sich die Stadt redliche Mühe, das Ufergelände mehr und mehr zum Park zu gestalten. Den Anfang nahm der Ausbau 1953 anlässlich der internationalen Gartenschau. Derzeit (Stand April 2024) wird das Ostufer in Stand gesetzt, so dass dort einige Bereiche abgesperrt sind.

Der Rundweg, der insgesamt ca. 7,5 km lang ist, wird am Wochenende und bei schönem Wetter viel frequentiert. Gerade am Eis-Café in der Nähe des Anlegers Fährdamm bilden sich hier gern auch längere Schlangen.

Lohnt sich die Runde? Wenn man sich damit abfindet, dass man auf dieser Strecke selten allein unterwegs ist. Die Alster ist eben Naherholungsgebiet für zahlreiche Stadtteile. Aber dadurch, dass jedes Ufer anders bebaut ist, wechseln sich auch die Aussichten ständig ab. Es gibt langweiligere Arten, einen Nachmittag zu verbringen.

Die Karte und den gpx-file zur Tour gibt es wie immer auf komoot: https://www.komoot.com/de-de/tour/1512079152

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert