Mildtätigkeit

Als Christus in Bethanien, im Haus des Simons, zu seinen Jüngern sprach, ließen seine Lippen folgende bedeutungsvolle Worte fallen: «Arme wird es immer unter euch geben.» Nahezu neunzehn Jahrhunderte trennen uns von jener Zeit, da sie ausgesprochen wurden, und trotz der Entwicklung sozialer Einrichtungen hat sich noch nichts gefunden, sie zu entkräften. Es wird immer Arme geben; aber Gott sei Dank wird es auch immer Reiche gebe, um ihnen zu Hilfe zu kommen. Gegen das Elend und das Unglück der Menschen existiert nichts, das die Mildtätigkeit gleichkäme.

In Löwen hat die Sozialfürsorge sehr alte Wurzeln. Die Armenspeisung, der Tisch des Heiligen Geistes, wurde am Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet : seit jener Zeit blieben kein einziger Notfall, kein Elend ohne Hilfe.

aus: Edward van Even, Louvain dans le Passé et dans le Présent, Louvain 1895, p. 639. Eigene Übersetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen